+++ Die Generalversammlung findet am 09. Februar 2018 um 19.00 Uhr in der Gaststätte Brümmer statt +++

Partner  

logo hoeoetmann

veltins

areva anf

cosse

auto thole

 

   

 

   

JSG A2 Logo

AII überwintert auf Nichtabstiegsplatz

Gegen den Herbstmeister aus Haselünne verlor die AII trotz starker erster Halbzeit (0:0) mit 4:1 Toren. Zu Beginn der zweiten Halbzeit fehlte die Konzentration was die Gäste zum entscheidenden Doppelschlag nutzten, in der Folge stand das Spiel wegen dichtem Nebel kurz vor dem Abbruch. Nach dem 3:0 feierten die mitgereisten Haselünner lautstark die Herbst-
meisterschaft.

Stark ersatzgeschwächt (nur 13 Mann in Trikots) suchte die AII gegen den favorisierten Gast von Beginn an ihr Heil in der Defensive. Doch bereits in der 7. Minute zeigte der Unparteiische nach einem unglücklichen Foulspiel auf den Punkt. Doch Keeper Maik Aßmuth konnte den Strafstoß nicht nur abwehren sondern im Nachfassen sogar festhalten. Nach einem Pfostenschuss der Haselünner hatten diese jedoch zunächst ihr Pulver verschossen und die AII konnte dreimal gefährlich kontern. Alle Chancen hatte Jannis Lindemann. In der 15. Minute von Nico Barenkamp frei gespielt umkurvte er den Keeper aber der Schuss wurde noch auf der Linie geklärt, in zweiten Versuch wurde er beim Umspielen vom Keeper gefoult aber der Pfiff blieb aus und beim dritten Mal scheiterte er am Schlussmann. So ging es ohne Tore in die Pause. Trotz der defensiven Grundhaltung brachte man die Gäste in Gefahr und das 0:0 machte diese gegen Ende der ersten Hälfte nervös.

Doch in der Pause ging das Flutlicht an und im dichter werdenden Nebel hatten die Mannen um Libero Marcel Teich zum einen Orientierungsschwierigkeiten und zum anderen ließen sie die klaren Aktionen vermissen. In der 52. Minute setzten die Haselünner einen Freistoß an die Latte und den zweiten Ball zur Führung in die Maschen. Und nur drei Minuten später machten sie den Doppelschlag perfekt und erzielten das 2:0 und damit die Vorentscheidung. In der 68. Minute kam mit dem 3:0 nach einer Freistossvariante das endgültige k.o. für die AII. Die daraufhin zum einen vier gelbe Karten sammelten aber zum anderen auch Freistöße kann was Noah Harbig in der 77. Minute zeigte und das 1:3 mit einem direkt verwandelten zeigte. Aber nur 5 Minuten später stellten die Gäste durch einen Konter den alten Abstand wieder her. Die letzte Chance hatte Theo Volbers doch seinen Freistoß konnte der Haselünner Keeper parieren. So blieb es beim 4:1 für die Gäste die nach dem Schlusspfiff die Herbstmeisterschaft feierten.

Also gab es auch im vierten Flutlichtspiel für die AII wieder eine Niederlage. Gegen Ende der Hinserie konnte man somit in keinem der letzten 6 Spiele gewinnen (4 Niederlagen). Diese schließt man nun auf einem Nichtabstiegsplatz ab (3 Punkte Vorsprung und ein Spiel gegen den Tabellenletzten ausstehend).
Zur Rückrunde (mit Pokalhalbfinale) hofft das Trainergespann vor allem auf weniger kurzfristige Absagen der Spieler und die konstante Rückkehr von Niklas Schulte und David Voß.

   

Partner  

Wintering

vor dem brocke

paul druck

gasthof bruemmer

Luetkeniehoff neu

werbung3

 

   

Facebook FanBox  

   
© SV Holthausen/Biene 1931 e.V. | 2014 | Realisation: Jörn Sebastian