+++ NEWS: Das nächste Spiel unserer Ersten Mannschaft findet am Sonntag, 25. November 2018 um 14:00 Uhr gegen den TV Dinklage 04 statt. +++

JSG A2 Logo

Maik Aßmuth fast unüberwindbar

Im ersten Heimspiel hatte die AII sowohl am Gegner aus Esterwegen als auch an den hohen Temperaturen zu knabbern. Der Favorit aus dem Nordhümmling hatte optisch stets Übergewicht, musste sich am Ende zum einen Dank einer überragenden Leistung von Keeper Maik Aßmuth und zum anderen der steten Lauf- und Kampfbereitschaft der Heimelf mit 3:1 geschlagen geben.

Von Beginn an übernahmen die Gäste das Kommando auf dem Platz allerdings ohne zunächst zu klaren Chancen zu kommen. In der 18. Minute führte ein Angriff der AII über die linke Seite durch Tim Christoph zur 1:0-Führung. Dieser Treffer fiel praktisch aus dem Nichts und spornte die Esterwegener zu einem wahren Sturmlauf an. Dabei scheiterten sie immer wieder an Maik Aßmuth der meistens Fehler seiner Vorderleute auszubügeln hatte. In der 30. Minute war auch er beim 1:1-Ausgleich im Anschluss an eine Ecke machtlos. Vorne sprang bis auf einen knapp über das Tor geschossenen Freistoß von Noah Harbig nicht viel heraus so das das Remis zur Pause für die AII sehr sehr glücklich war.

In der zweiten Halbzeit brachte die Einwechslung von Jannik Luhm mehr Stabilität in die Defensive der JSG so das der AII-Torhüter nun zunächst etwas weniger Arbeit hatte. Mit der Zeit verzweifelten die Gäste bei ihren Angriffsbemühungen und lockerten dabei die Hintermannschaft. Dies nutzte die JSG zu einigen Kontern (vor allem über Jannis Lindemann) durch die die Esterwegener weiter verunsichert wurden. In der 66. Minute eroberte der am heutigen Tage beste AII-Feldspieler Marcel Teich in der gegnerischen Hälfte den Ball, startete sofort zu einem Solo und schloss übrlegt zur 2:1-Führung ab. Die anschliessende Trinkpause nutzten die Nordhümmlinger um die letzten Reserven gegen einen Punktverlust zu mobilisieren und setzten die Heimelf wieder unter Druck. Doch diesmal konnte die JSG die Führung mit Glück und Geschick verteidigen. Die Entscheidung führten die eingewechselten Theo Volbers (mit einem langen Ball auf Außen) und Lukas Brockmann (der diesen in die Mitte spielte) herbei. Der mitgelaufene Sebastian Reitemeyer brauchte nur noch einzuschieben und krönte mit dem Tor zum 3:1-Endstand (82. Minute) seine überzeugende Leistung (auf mehreren Positionen defensiv und offensiv verschoben).

So steht beim Aufsteiger nach zwei Spieltagen überraschend die volle Punktzahl und die Tabellenführung zu Buche. Obwohl man gegen Esterwegen nicht das bessere Team au dem Platz war zeigte die AII tollen Teamgeist und nahm die 3 Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gerne mit. Nach dem kräftezehrenden Spiel geht es unter der Woche im Kreispokal nach Spelle.