+++ NEWS: Das nächste Spiel unserer Ersten Mannschaft findet am Sonntag, 03. März 2019 um 15:00 Uhr gegen den BV Essen statt. +++

Landesliga: Biene will sich auch gegen Emden behaupten

Biene. Auch im kommenden Heimspiel gegen Kickers Emden (Anstoß: 15 Uhr) will der SV Holthausen/Biene seinen Zuschauern am Biener Busch wieder etwas bieten.

678be2663e1cb28c3ac685af81c7825f.jpg

Foto: Dr. Werner Scholz via Fupa.net

Mit Emden kommt allerdings der amtierende Vizemeister der Landesliga, der in der abgelaufenen Saison zudem den besten Angriff stellte. Alleine 45 der 72 Tore gingen dabei auf das Konto von Tido Steffens, Holger Wulff und Sebastian Bloem. Auch in dieser Spielzeit konnte sich das Offensivtrio bereits mehrfach auszeichnen. Bloem, gelang beim letzten 3:0-Sieg gegen Blau-Weiß Papenburg ein Doppelpack.

Kein Abwehrbollwerk

Für Biene-Trainer Wolfgang Schütte ist dies jedoch kein Grund seine taktischen Vorgaben aus den Vorwochen großartig zu verändern. „Wir müssen kompakt stehen, werden deswegen aber kein Abwehrbollwerk hinten reinstellen. Wichtig ist, dass wir ihnen keine zu großen Räume lassen“, verspricht Schütte auch diesmal attraktiven Offensivfußball. „Wir freuen uns auf das Duell und wissen, dass wir eine heimstarke Truppe sind.“
Vor allem über die Außen wollen die Biener wieder für ordentlich Gefahr sorgen. Steffen Schepers und Patrick Humbert konnten bisher überzeugen.
Die Gäste sind aber auch in der Defensive gut aufgestellt und konnten im Sommer mit Milad Faqiryar einen Verteidiger holen, der bereits für den BV Cloppenburg in 53 Regionalligaspielen auflief.

Möglichkeiten versuchen zu nutzen

„Natürlich treffen wir auf eine sehr gute Mannschaft. Kickers Emden ist eine Traditionsmannschaft, die auch in dieser Saison Meisterschaftsambitionen besitzt und im Kampf um den Aufstieg ein großes Wort in der Endabrechnung mitreden wird“, weiß Schütte was auf seine Elf zukommt. „Wir werden uns aber nicht einigeln. Auch wir werden uns Möglichkeiten erarbeiten und versuchen diese zu nutzen.“
Für die langzeitverletzten André Hilling und Johannes Wintermann, die in dieser Woche ohne Probleme am Mannschaftstraining teilnehmen konnten, komme laut Schütte ein Einsatz in der Landesliga noch zu früh. Von daher sollen sie sich über einen Einsatz bei der zweiten Mannschaft an den Spielbetrieb gewöhnen.

Text: Henning Harlacher