+++ NEWS: Unsere Herrenmannschaften sind mit der Sommervorbereitung auf die anstehende Saison 2019 / 2020 gestartet. +++

Biene verlängert mit fünf weiteren Spielern die Verträge
 
Biene. Die frohen Botschaften scheinen in Biene kein Ende zu nehmen. Mit Amin Rahmani, David Elfert, Patrick Goertz, Dennis Bahns und Johannes Wintermann haben gleich fünf Spieler ihre Verträge um ein weiteres Jahr am Biener Busch verlängert.
 
c7f64bca91e3109a3d05a42703b7dbe4.jpeg

Foto: Doris Leißing via Fupa.net

Somit haben in diesem Winter neben dem Trainerteam um Wolfgang Schütte und Sven Niemeyer insgesamt 15 Spieler für die Saison 2019/20 zugesagt. Bereits im Dezember hatte Henrik Bemboom, Sportlicher Leiter des SV Holthausen/Biene, die Vertragsverlängerungen von Florian Hillebrand, Jan-Bernd Klaas, Robert Bartling, Fabian Thole, André Hilling, Fabian Lindenschmidt, Patrick Humbert, Steffen Schepers, Jan Kessens und David Brink bestätigt.

Intakte Mannschaft

„Wir freuen uns natürlich sehr, dass all die Spieler so früh ihre Zusagen gegeben haben“, so Bemboom. Die Verträge aller Spieler gelten für die Landes- aber auch die Oberliga.
Nach der Ankündigung des Tabellenführer SV Bevern, keine Oberliga-Lizenz zu beantragen, sind die Biener als Tabellenzweiter mittendrin im Aufstiegsrennen.
„Die Unterschriften zeigen, wie intakt die Mannschaft ist. Wir wollen alle weiterhin diesen erfolgreichen Weg gehen“freut sich Bemboom.

"Großes Entwicklungspotenzial"

Rahmani (23 Jahre) und Elfert (20) haben sich trotz ihres jungen Alters bereits als Stammkräfte hervorgetan. In den Augen Bembooms ist das Ende der Fahnenstange bei den beiden noch lange nicht erreicht. „Sie bereiten natürlich viel Freude und haben noch großes Entwicklungspotenzial.“
Mit der Unterschrift von Patrick Goertz, der gemeinsam mit Fabian Thole die Innenverteidigung bildet, bleiben also beide Abwehrspieler an Bord.

Nächster Schritt bei Bahns und Wintermann

Über die Verlängerungen von Bahns und Wintermann hat sich der Sportliche Leiter besonders gefreut. „Dennis Bahns hatte im Sommer eine überragende Vorbereitung gespielt und war damals aus der ersten Elf nicht wegzudenken. Leider hatte ihn dann ein Schlüsselbeinbruch zurückgeworfen. Er ist ein Spieler mit riesen Potenzial. Wir hoffen jetzt natürlich auf den nächsten Schritt“, so Bemboom. „Johannes Wintermann hat nach seiner langen Verletzung bei seinen Einsätzen kurz vor der Winterpause und seinem Tor gegen Papenburg eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass er wieder zurück ist.“

Text: Henning Harlacher