+++ NEWS: Das nächste Spiel unserer Ersten Mannschaft findet am Samstag, 28. April 2019 um 15.00 Uhr gegen den SV Bad Rothenfelde statt. +++

Landesliga: Biene will gegen GW Mühlen drei Punkte holen
 
Biene. Mit viel Optimismus geht der SV Holthausen/Biene in die Partie am heutigen Samstag (16 Uhr) gegen den SV Grün-Weiß Mühlen. Die Mannschaft von Trainer Wolfgang Schütte will auch das zweite Heimspiel im Jahr 2019 für sich entscheiden.
 
f83ef080b01cab79ff07af5f97aa900b.jpeg
 
Foto: Werner Scholz via Fupa.net

„Wir werden entscheiden, ob wir das Spiel gewinnen, oder nicht“, sieht sich Schütte in der Position des Favoriten. „Wir wollen die hervorragende Leistung aus dem Spiel gegen Kickers Emden bestätigen.“ Hier hatte er vor einer Woche einzig die Chancenverwertung bemängelt, ließen seine Jungs doch eine Vielzahl von guten Möglichkeiten ungenutzt. „Natürlich trainieren wir Torschuss, aber so was kannst du eigentlich nicht trainieren. Das ist meistens eine Kopfsache. Ich habe mit den Spielern aber Gespräche geführt.“

Kein Selbstläufer

Dennoch weiß der Biene-Coach, dass in der engen Landesliga kein Spiel ein Selbstläufer ist. Schließlich sei für Mühlen jede Begegnung ein Spiel gegen den Abstieg. „Die wissen genau, worum es geht. Wir müssen den Kampf annehmen, die Räume eng machen und versuchen, Lücken in ihr Spiel zu bekommen“, so Schütte.

Fallen wichtige Spieler aus?

Ob bei den Mühlenern wieder Nico Files, Patrick Albers und Tom Ungemach mit an Bord sind, die beim letzten 2:0-Sieg der Mühlener gegen BW Papenburg verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten, steht noch nicht fest. Auch Schütte habe noch keine Informationen erhalten. „Das sind natürlich drei immens wichtige Spieler für Mühlen, aber ob sie nun dabei sind oder nicht, das ist egal. Wir müssen nur an uns denken.“

Christoph Herbers verletzt

Mit Christoph Herbers (Bänderdehnung im Schultereckgelenk) fällt nach Florian Hillebrand ein weiterer Torhüter aus. Somit wird Roman Frik wieder von Beginn an spielen. Zudem sind auch Dennis Bahns (Außenbandverletzung), Patrick Goertz (fünfte Gelbe Karte) und André Hilling (berufliche Gründe) nicht im Kader.