+++ NEWS: Das nächste Spiel unserer Ersten Mannschaft findet am Sonntag, 20. Oktober 2019 um 15.00 Uhr gegen den VFL Oythe 1947 statt. +++

Landesliga: Schütte-Elf trifft heute auf Union Lohne.
 
Biene. Derby unter Flutlicht: Den Zuschauern am Biener Busch dürfte bei der heutigen Begegnung zwischen dem SV Holthausen Biene und dem SV Union Lohne einiges geboten werden. Angepfiffen wird die Partie um 19.30 Uhr.
 
7WHm3KIFdrS7YWb7aeZZdouisHmbYSdNwwrvLZam.jpg
 
Foto: Dr. Werner Scholz via Fupa.net

„Es ist ein hervorragender Termin. Wir freuen uns schon alle auf das Spiel“, strahlt Bienes Trainer Wolfgang Schütte. „Wir haben punktemäßig einiges nachzuholen. Wir wollen die drei Punkte.“ Der 63-Jährige will aber nichts von einem Favoritenstatus im Derby wissen. 

Auf Lohner Seite hofft Trainer Andreas Hüsken, dass sein Team einen freien Kopf hat. Erst vor wenigen Tagen war Physiotherapeut Josef Schnieders im Alter von 64 Jahren unerwartet verstorben. Am gestrigen Dienstag war die Beerdigung. „Wir haben diese Woche nicht trainiert. Wir wollen aber dennoch etwas Zählbares in Biene mitnehmen“, so Hüsken.

Vor allem in Amin Rahmani und dem schnellen Patrick Humbert, der aus der Lohner Jugend kommt, sieht der Lohne-Trainer sehr gute Einzelspieler. Zudem sei Florian Hillebrand ein hervorragender Torhüter. „Aber die gesamte Mannschaft harmoniert sehr gut. Bei Biene handelt es sich um eine Mannschaft, die eigentlich oben mitspielen muss.“

Angst vor der Aufgabe haben die Lohner nicht. „Natürlich haben wir eine absolute Katastrophenwoche hinter uns, aber wir werden versuchen einen frühen Rückstand zu vermeiden, und werden nicht ins offene Messer laufen. Wir müssen uns ins Spiel kämpfen. Zudem werden wir sicherlich einige Fans mit an den Biener Busch bringen.

Die Biener wollen das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Vor allem in Dennis Tengen, Joshua Sausmikat, Colin Heins und Konstantin Nurekenov sieht Schütte Spieler, die Partien entscheiden können. „Wir dürfen die Qualität der Lohner nicht zulassen und müssen kompakt stehen.“

Während auf Biener Seite Daniel Olthoff und Johannes Wintermann ausfallen, sind es auf Lohner Seite die Defensivakteure Daniel Thole, Eike Schrader und Christian Stover. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Nico Frese.