+++ NEWS: Wir befinden uns in der Winterpause! +++

Landesliga: Biene marschiert nach 2:0 in Schüttorf weiter
Schüttorf. Sie sind aktuell das Team der Stunde in der Landesliga. Der SV Holthausen Biene konnte sein Spiel beim FC Schüttorf mit 2:0 gewinnen und ist damit nicht nur seit neun Ligaspielen ungeschlagen, sondern konnte auch die letzten fünf Partien für sich entscheiden.
 
7WQZjDnFqe44GB7FBPZdIJUOs0B7f7DgBsaukDlY.jpeg
Foto: Werner Scholz via Fupa.net

„Wir haben uns das alles sehr intensiv und hart erarbeitet und werden natürlich auch belohnt“, so Biene-Trainer Wolfgang Schütte. Nach 21 Minuten konnten die Biener ihr erstes Tor bejubeln. Nachdem David Brink den Ball von Patrick Humbert zugespielt bekam, schloss er aus 20 Metern ab und lies dem Torhüter keine Chance. Nur sechs Minuten später brachte Brink die Gäste dann endgültig auf die Siegerstraße. Erst setzte er sich im Strafraum durch und musste dann den Ball nur noch einschieben. Kurz vor der Pause hatte Johannes Wintermann noch die Chance auf 3:0 zu erhöhen. Sein Abstauber aus kurzer Distanz verfehlte das Tor aber knapp.

Auch in der zweiten Hälfte kamen die Emsländer immer wieder vor das Gehäuse der Gastgeber. Die beste Möglichkeit vergab dabei André Hilling, der bei einem Foulelfmeter am Schüttorfer Keeper Patrick Laurenz scheiterte. „Wir haben das Spiel kontrolliert und nur wenige Chancen für den Gegner zugelassen. Unter dem Strich war es ein verdienter und souveräner Sieg für uns“, so Schütte.

Durch die eindrucksvolle Siegesserie in den letzten Wochen ist Biene nun ein großer Sprung auf Platz drei der Tabelle gelungen. Sie sind zwar noch neun Punkte hinter den beiden Top-Teams aus Lohne und Melle, haben aber auch zwei Spiele weniger absolviert.

„Wir haben einen Lauf, eine breite Brust und ein gesundes Selbstbewusstsein. Die Mannschaft spielt defensiv sehr gut und wir haben natürlich auch Qualitäten nach vorne. Dadurch kommt dann diese Situation zustande“, erklärt Schütte den aktuellen Lauf seiner Mannschaft.

Text: Henning Harlacher