+++ NEWS: Das nächste Spiel unserer Ersten Mannschaft findet am Sonntag, 23. September 2018 um 15.00 Uhr gegen den BSV Kickers Emden statt. +++

c5c7749a02d26454e7dc9d52c8f28331.jpg

Text:  Johannes Vehren / Foto:  Johannes Vehren via  Fupa.net

Kronsberg - Cup startet heute

Dreitägiges Turnier in Lingen
 
Nach einem Jahr Pause kehrt das Lingener Hallenfußballturnier in die Kiesberghalle (Kiesbergstraße 80, Lingen) zurück. Grund für das Sabbat-Jahr war das Insolvenzverfahren des TuS Lingen. Der Kronsberg-Cup wird daher nun von RasenBallsport (RB) Lingen, dem Nachfolgeverein des TuS, ausgerichtet und von heute bis zum 30. Dezember unter 16 Herrenmannschaften ausgespielt. Allen verletzungsanfälligen Kickern läuft dabei ein Schauer über den Rücken aber den technisch guten Spielern und eiskalten Knipsern geht das Herz auf.
 
Das Teilnehmerfeld bietet ein breites Spektrum, denn vom Landesligisten Holthausen/Biene geht es bis in die 4. Kreisklasse mit Gastgeber RB Lingen herunter. Insgesamt sind die Teams in vier Vierergruppen aufgeteilt: In Gruppe A kämpfen Olympia Laxten, FC Leschede, Voran Brögbern und SV Bawinkel um das Weiterkommen. Biene, Concordia Emsbüren, SG Bramsche und BW Lünne bilden Gruppe B. Diese acht Mannschaften spielen heute jeweils die Plätze eins und zwei aus, welchen erreicht werden müssen, um für den Finaltag am Samstag qualifiziert zu sein. Ab 17 Uhr rollt der Ball.

Der morgige zweite Turniertag beginnt ebenfalls um 17 Uhr. Dort spielen dann die anderen acht Vereine ihre jeweiligen zwei Gruppen-Besten aus. Zum einen treffen dann der ASV Altenlingen, Eintracht Schepsdorf, SuS Darme und Ausrichter RB Lingen aufeinander. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld in Gruppe D von Union Lohne, dem SV Lengerich-Handrup, dem Sport-Club aus Baccum und dem VfB Lingen.

Die acht Qualifikanten bilden dann am Schlusstag zwei Vierergruppen, in den die ersten beiden Mannschaften ins Halbfinale einziehen und so findet sich dann der Gewinner des Cups, der den TuS Lingen ablöst. Dieser gewann nämlich die letzte Auflage im Dezember 2015 durch einen deutlichen 7:1-Finalsieg gegen den SC Spelle-Venhaus.