+++ NEWS: Das nächste Spiel unserer Ersten Mannschaft findet am Sonntag, 23. September 2018 um 15.00 Uhr gegen den BSV Kickers Emden statt. +++

 63ee6a040c95d03fb91ff26308196002.jpg

Text: Uli Mentrup / Foto: Scholz  via  Fupa.net

Wolfgang Schütte im Sommer nach Biene

Trainer bringt viel Erfahrung mit
 
Wolfgang Schütte kommt im Sommer an den Biener Busch. Dann wird der 61-Jährige, der sich auf die interessante Aufgabe freut, Nachfolger von Uli Manemann.

Einen Tag, nachdem der Abschied Manemanns im Sommer bekannt gegeben wurde, erfuhr die Biener Landesligamannschaft Freitagabend, wer neuer Trainer wird. „Wir sind als Verein stolz, dass wir Wolfgang Schütte für diese Aufgabe gewinnen konnten“, erklärte der Vorsitzende Manuel Wintering. Schütte verfüge über reichlich Erfahrung, sei in der Region bekannt und habe einen guten Namen. „Gemeinsam wollen wir hier den leistungsorientierten Amateurfußball in der Landesliga erhalten“, nannte er das Ziel.

„Uli macht einen guten Job“, schickte Schütte ein Lob an Manemann voraus. Er selbst habe in guten Gesprächen einen guten Eindruck von Biene gewonnen. „Das war entscheidend.“ Die Mannschaft kenne er noch nicht, aber doch den einen oder anderen Spieler. Mit Fabian Thole etwa war er zuletzt beim TuS Lingen, den er von 2007 bis 2009 sowie 2012 bis 2015 trainierte und mit dem er den Durchmarsch von der Bezirks- in die Oberliga schaffte. BSV Rehden, Eintracht Nordhorn, Concordia Ihrhove, VfB Rheine oder FC Schapen sind nur einige der weiteren Stationen Schüttes.

Weil der Polizeibeamte nächsten Monat in Pension geht, hat er noch mehr Zeit, sich um die Biener Belange zu kümmern. Er will sich ein Bild von den Fußballern verschaffen und sich um den neuen Kader kümmern, zu dem talentierte Kicker aus der Region stoßen sollen. Schüttes Vorstellungen sind klar: Er sucht Spieler, „die sich mit dem Verein identifizieren und als Mannschaft durchs Feuer gehen“.

Sven Niemeyer, der jetzige Cheftrainer der Biener Reservemannschaft, wird die Position des Co-Trainers ab der nächsten Saison übernehmen! 

Im gemeinsamen Gespräch mit Wolfgang Schütte und dem Vorstand, wurde man sich schnell einig. Der eingeschlagene Weg, verstärkt Talente aus der Region einzubauen, soll zukünftig weiterhin verfolgt werden.

Der SV ist froh das diese Stelle nun aus den eigenen Reihen besetzt werden kann und mit Sven ein junger und motivierter Trainer zum Team stößt!

Bei der Position des Cheftrainers der 2. Mannschaft gibt es schon Gedankenspiele, zu denen der Vorstand aber erst noch Gespräche führen muss! Wenn es hierzu dann was neues gibt, erfahrt ihr es natürlich!