+++ NEWS: Das nächste Spiel unserer Ersten Mannschaft findet am Freitag, 17.08.2018 um 20.00 Uhr gegen den TuS Blau Weiß Lohne statt. +++

mayrose gruppe    BP Lingen farbe RGB      Soccerwatch-1.JPG    Wintering

27db7dd39e84fa84d6e74822c9c434c5.jpeg

Text: Dieter Kremer / Foto: Werner Scholz via Fupa.net

Biene ist am Mittwoch zum Punkten verdammt

Um 20 Uhr Nachholspiel bei Kickers Emden
 
Drei Spiele bleiben den Fußballern des SV Holthausen/Biene noch, um auch in der nächsten Saison in der Landesliga antreten zu können. Am Mittwochabend geht es um 20 Uhr zum BSV Kickers Emden.
 
Laut Ausschreibung steigen am Saisonende eigentlich fünf Mannschaften ab. Weil aber aus der Oberliga Niedersachsen kein Team runter muss in die Weser-Ems-Staffel, sondern in die anderen Landesligen, müssen tatsächlich „nur“ vier Teams absteigen.

Biene ist derzeit Fünftletzter. Kickers Emden, Bad Rothenfelde und TSV Oldenburg lauten die letzten drei Aufgaben, die Biene (33 Punkte aus 27 Spielen) meistern muss, um im August ins fünfte Landesligajahr in Folge gehen zu können.


Natürlich kennt Biene-Coach Wolfgang Schütte die Ausgangslage: „Man muss sich nichts vormachen: Wir sind verdammt zu punkten.“ Auch aus Emden müsse man etwas Zählbares mitnehmen. „Das steht außer Frage.“ Ein Sieg und zwei Unentschieden könnten am Ende zu wenig sein, um den Klassenerhalt zu schaffen. Zumal die hinter Biene platzierten Teams von Hansa Friesoythe (32 Punkte aus 26 Spielen) und TuRa Westrhauderfehn (31 Punkte aus 25 Spielen) noch weniger Partien ausgetragen haben.


„Aber ich beschäftige mich nicht mit irgendwelchen Gedankenspielen“, betont Schütte. „Wir müssen uns mit uns selbst beschäftigen und natürlich mit dem jeweiligen Gegner.“ Man müsse sein eigenes Ding machen, ergänzt er. „Wir sind selbst in der Lage, uns zu retten.“


Heimsieg gibt Auftrieb


Dass die Spieler zuletzt beim 2:0-Heimsieg gegen Georgsmarienhütte das lang ersehnte Erfolgserlebnis feiern konnten, sei wichtig für den Kopf gewesen, erklärt der Trainer. „Das hat natürlich schon etwas Positives ausgelöst. Das ist schon wichtig gewesen.“ Denn man sei einige Wochen ohne Sieg gewesen. Sieben Partien hatte Biene zuvor nicht mehr gewonnen.
Schütte kennt Emdens Stärken, die in der Offensive liegen. „Vorne sind sie extrem gut.“ Das müsse man in den Griff bekommen.
Verzichten müssen die Biener auf René Hillebrand (fünfte Gelbe Karte). Dafür sind Patrick Humbert nach abgelaufener Rot- und Amin Rahmani nach Gelbsperre wieder dabei.

   

Unsere Partner

logo hoeoetmann   veltinsareva anfcosseauto tholevor dem brocke   gasthof bruemmer   Luetkeniehoff neu

   
© SV Holthausen/Biene 1931 e.V. | 2014 | Realisation: Jörn Sebastian