+++ NEWS: Das nächste Spiel unserer Ersten Mannschaft findet am Freitag, 17.08.2018 um 20.00 Uhr gegen den TuS Blau Weiß Lohne statt. +++

mayrose gruppe          BP Lingen farbe RGB           Soccerwatch-1.JPG        Wintering

039eae3ee6f1e97f1ba91f50ea170b3e.jpg

Text: Henning Harlacher / Foto: Werner Scholz via Fupa.net

Duelle auf Augenhöhe

Bezirkspokal: Emsländische Teams in Runde zwei gefordert
 
Lingen. Die zweite Runde des Bezirkspokals steht an und für die Emsländer stehen einige interessante Spiele auf dem Plan. Trotz der einen oder anderen objektiven Favoritenrolle, wollen die Vereine diese nicht annehmen und sehen Duelle auf Augenhöhe.

Den Start am Samstag (16 Uhr) macht Olympia Laxten. Gegen den neuen Ligakonkurrenten und Aufsteiger Borussia Neuenhaus hofft Laxten-Trainer Christoph Tieke auf einen Sieg seiner Mannschaft. „Wir spielen sehr gerne im Pokal und sind froh, wenn wir uns mit anderen Mannschaften messen können, das möchten wir natürlich auch in der dritten Runde. Wir müssen unser Spiel durchziehen“, so Tieke. Im Vergleich zur ersten Pokalrunde kündigt der Trainer ein paar Veränderungen an. „Wir haben einen großen Kader, da gibt es die eine oder andere Alternative.“

Alles ist möglich

Am Sonntag (15 Uhr) geht es mit den Sportvereinen aus Langen und Holthausen/Biene weiter. Nach dem 2:2-Unentschieden im Testspiel ist der Trainer der Biener etwas zurückhaltend. „Natürlich spielen wir eine Liga höher und sind somit nominell der Favorit, aber spätestens seit dem Testspiel vor ein paar Wochen wissen wir um die hohe Qualität der Langener. Das wird durchaus ein packendes Spiel, was wir sehr ernst nehmen werden“, verspricht Schütte. Ähnlicher Meinung ist auch der Trainer des SV Langen. So geht Dietmar Sulmann von einem sehr interessanten Spiel aus, wenn die Langener ihre Qualitäten zeigen. „Wir haben ein gut eingespieltes Team. Der Gegner ist noch in einer Findungsphase. Wenn die Tagesform am Sonntag stimmt, ist für uns auf jeden Fall alles möglich“, so Sulmann.

Dörpen will über Bunde in Runde 3

Von einem Spiel auf Augenhöhe geht ebenfalls der Trainer von Blau-Weiß Dörpen, Thomas Priet, gegen den TV Bunde aus. Zwar sei der Kader noch nicht wieder vollzählig, Tim Widder und Daniel Friesen steigen in einer Woche wieder ins Training ein, aber der Trainer freut sich auf den letzten Härtetest vor der Saison. „Mit Bunde haben wir einen sehr offensivstarken Gegner. In der Vergangenheit haben wir schon einige Erfahrungen mit ihnen gemacht und wissen um ihre Stärken“, so Priet.

Altenlingen als Favorit

Auf eine Überraschung in der zweiten Pokalrunde hofft Concordia Emsbüren. Mit dem ASV Altenlingen kommt zwar ein Ligakonkurrent zur Concordia, der aber schon in der ersten Runde Union Lohne bezwingen konnte. „Wir haben eine noch sehr junge Mannschaft und sind gerade aufgestiegen. Ich denke, da kann man schon sagen, dass Altenlingen der klare Favorit ist“, berichtet Markus Pels, Trainer der Concorden. Trotzdem wollen er und seine Mannschaft ein gutes Spiel abliefern und den Favoriten ärgern.

BW Papenburg am Sonntag um 18 Uhr

Das letzte Spiel der Pokalrunde für die Emsländer steht am Sonntagabend (18 Uhr) an. Dann trifft Blau-Weiß Papenburg auf die TuRa 07 Westrhauderfehn. Für den erst seit kurzem im Amt stehenden Trainer Hermann-Josef Bruns hat das anstehende Duell einen klaren Testspielcharakter. „In erster Linie will ich die Mannschaft kennenlernen. Mit Westrhauderfehn haben wir einen guten Gegner, der uns stark fordern wird, aber natürlich wollen wir gewinnen“, sagt Bruns. So ist es wahrscheinlich, dass auf der einen oder anderen Position eine Überraschung ansteht. „Ich konnte bisher leider noch nicht alle Spieler kennenlernen. Ein paar waren beruflich verhindert“, berichtet Bruns weiter.

   

Unsere Partner

logo hoeoetmann   veltinsareva anfcosseauto tholevor dem brocke   gasthof bruemmer   Luetkeniehoff neu

 

Weitere Links

derbystar   jlz logo    Wabe    linas    100schulenlogos630    max strickwaren